Fit für Energieeffizienz -
Effiziente Energienutzung in gewerblichen
Fitness- und Gesundheits-Anlagen

Viele Fitness-Studios machen sich kaum Gedanken um eine effiziente Energienutzung – ein Versäumnis, denn in diesem Bereich schlummert erhebliches Einsparpotenzial und jeden Monat geht hier bares Geld verloren. Zudem winkt eine satte Förderung des Bundes.

Kaum zu glauben, aber wahr: Seit 2000 haben sich die Strompreise in Deutschland fast verdoppelt und stehen damit exemplarisch für die Preisexplosion im Energie-Bereich seit der Jahrtausendwende. Davon bleiben natürlich auch Fitness-Studios nicht verschont: Die Raumkosten nehmen einen immer größeren Teil am Gesamtbudget ein. Gleichzeitig liegt in diesem Bereich aber auch ein erhebliches Einsparungspotenzial, denn kaum ein Studio nutzt seine Energie wirklich effizient.

  Logo

Die Fakten liegen auf dem Tisch: Neun von zehn Fitness-Studios lassen ein erhebliches Sparpotenzial völlig ungenutzt. Je nach Maßnahme (siehe Tabelle) lassen sich Kostensenkungen von bis zu 50 % erzielen. In der Jahresbilanz summiert sich das auf viele tausend Euro. Bei einem durchschnittlichen Fitness-Studio mit einer Fläche von ca. 1.300 qm entsprechen 30 % Energieeinsparung über EUR 10.000,- weniger Energiekosten*.

tabelle

Was kann getan werden, wie wird gefördert?

Die SVEA Energy Concepts GmbH & Co.KG, ist Ihr kompetenter Ansprechpartner in allen Bereichen der Energieeffizienz. Ob LED-Lösungen für die Beleuchtung, der Einsatz von gasbefeuerten Saunaöfen, BHKW-Contractinglösungen oder Wärmerückgewinnung, für fast jedes Unternehmen gibt es individuelle Energieeffizienzmaßnahmen mit kurzen Amortisationszeiten.

Über 70 bundesweit tätige, unabhängige und KfW-gelistete Energieberater können auf die Erfahrung von mehr als 2.000 durchgeführten Energieberatungen zurückgreifen und Ihnen in einem ersten Schritt die möglichen Energieeinsparpotenziale aufzeigen: Wo können Sie in Ihrem Studio Energiekosten senken, wo bringen selbst kleinste Maßnahmen einen hohen Einsparungs-Ertrag? Eine sogenannte Initialberatung wird vom Bund mit 80 % bezuschusst und kostet unter dem Strich Dank der KfW-Förderung lediglich EUR 320,-.

Umsetzung: 30 % Investitionszuschuss bis zu EUR 100.000,-
für Energieeffizienzmaßnahmen

Auch bei der Umsetzung von Maßnahmen gibt es seit Ende 2012 ein attraktives Förderprogramm
für kleine und mittelständische Unternehmen. Die Bafa bezuschusst Investitionen in Energieeffizienzmaßnahmen, wie beispielsweise der Umrüstung von konventioneller auf LED-Beleuchtung, in der Regel mit 30 % bis zu einem maximalen Förderzuschuss von EUR 100.000,- pro Unternehmen. Ein Großteil aller investiven Maßnahmen amortisiert sich so schon nach weniger als zwei Jahren, teilweise sogar binnen 12 Monaten.

Beratungsschritte und Fördermöglichkeiten:

1.) kostenfreies und unverbindliches Erstgespräch mit einem Energieberater aus unserer Kooperation

2.) 80 % geförderte Initialberatung bei einem verbleibenden Eigenanteil von EUR 320,-

3.) 60 % geförderte Detailberatung

4.) 30 % Investitionszuschuss bis zu EUR 100.000,-für die Umsetzung Ihrer 
     Energieeffizienzmaßnahmen

 

 Quelle: DSSV Aktuell 04/2013